Hausordnung


Hausordnung
Staatliche Gemeinschaftsschule „Am Morgenberg“ Triptis

Wir alle können nur erfolgreich miteinander leben und arbeiten, wenn wir uns wohl fühlen. Dazu ist es notwendig, dass wir fair miteinander umgehen, uns hilfsbereit verhalten und aufeinander Rücksicht nehmen. Wir begegnen einander mit Respekt, Toleranz, Höflichkeit und Freundlichkeit. Gewalt im Umgang miteinander wird nicht akzeptiert. Damit uns das gelingt, halten wir uns an folgende Regeln:

cropped-cropped-cropped-kopfbild-re-1.jpg

1. Wir gehen rücksichtsvoll miteinander um.

  • Ich verhalte mich so, dass niemand beleidigt, verletzt, verhöhnt oder herabgesetzt wird.
  • Ich achte das Eigentum meiner Mitschüler und das der Schule, gehe pfleglich damit um und nehme niemandem etwas weg.
  • Ich verhalte mich im Schulgebäude ruhig und angemessen.

2. Wir leben in einer freundlichen und angenehmen Schulatmosphäre.

  • Ich werfe den anfallenden Müll in die dafür vorgesehenen Behälter . 
  • Ich verlasse die Toiletten in sauberem Zustand.
  • Ich erfülle alle Anweisungen der Lehreraufsichten ohne Diskussion.  

3. Wir haben an unserer Schule eine verbindliche Zeiteinteilung und Ordnung.

  • Zwischen 7:20 Uhr und 7:40 Uhr betrete ich das Schulhaus. Wenn ich mich verspätet habe, muss ich mich im Sekretariat melden. Meine Eltern erhalten über meine Verspätung eine Mitteilung.  Komme ich früh mit dem Schulbus, halte ich mich leise nur im Speiseraum auf.
  • Mit dem Vorklingeln bin ich vorbereitet an meinem Arbeitsplatz und das Handy ist ausgeschaltet.
  • Ich trage saubere und angemessene Kleidung.
  • Im Schulhaus trage ich keine Kopfbedeckung wenn sie nicht einem religiösen Zweck dient. Vor dem Unterrichtsbeginn hänge ich meine Oberbekleidung an die Garderobenhaken.
  • Ich verlasse den Unterricht und das Schulgelände in der Schulzeit nicht ohne Erlaubnis. Wenn ich aus gesundheitlichen Gründen die Schule während der Unterrichtszeit verlassen muss, melde ich mich bei der unterrichtenden Lehrperson ab und lasse mich im Sekretariat abholen.
  • Nur in der Frühstücks- und in der Mittagspause oder auf Anordnung der Lehrperson halte ich mich auf dem Schulhof auf. Ich unterlasse Spiele, die für meine Mitschüler und mich gesundheitsgefährdend sind, dazu gehört auch im Winter das Werfen von Schneebällen sowie das Bauen von Rutsch- und Rodelbahnen.
  • Schüler, ab Klasse 7, die eine Genehmigung von den Eltern haben, dürfen in den Freistunden das Schulgelände verlassen. Die anderen Schüler halten sich in Schulclub /Speiseraum auf.
  • Fahrräder werden an den Fahrradständern abgestellt. Für die Sicherung ist jeder selbst verantwortlich.   Ich nutze keine Skateboards und Roller im Schulhaus.